Gemeinde Kleineutersdorf

   
Bürgermeister: Herr Klaus Schirmer
   
Sprechzeit des Bürgermeisters: Donnerstag  18.30 - 19.30 Uhr oder nach Vereinbarung
in 07768 Kleineutersdorf Dorfstraße 62
   
Postanschrift
der Gemeinde:
 
Verwaltungsgemeinschaft "Südliches Saaletal"
Gemeinde Kleineutersdorf
07768 Kahla Bahnhofstraße 23
   
Gemeinderatsmitglieder: 6
   
Einwohner: 30.06.2014 30.06.2013 30.06.2012 30.06.2011 30.06.2010
Quelle:
Thüringer Landesamt für Statistik
355 357 366 371 378
Einwohner:          
           
   
Gemarkungsgröße: 561 ha
   
Lage:

Kleineutersdorf ist heute überwiegend eine Wohnsiedlung (430 Einwohner) mit ländlichem Charakter.

   
zur Geschichte:

Der Ort wurde erstmalig (nach bisher bekannten Unterlagen) 1349 erwähnt und stellt die slawische Nebensiedlung östlich des linkssaalisch gelegenen germanischen Ortes “Oydersdorph” dar. Die Ansiedlung der Wenden gab dem Dorf seinen Namen, der sich von Windischen Eudisdorph über “Wenig” zu Klein” umwandelte. 1536 wurden die “Täufer, die sich besonders durch das Wirken von Karlstadt in Orlamünde in der Gegend verbreiteten, in der Mühle bei Kleineutersdorf festgenommen, auf der Leuchtenburg inhaftiert und kurz danach drei von ihnen in Jena geköpft.  1620 entstand in der Gemarkung Kleineutersdorf auf dem “Rieseneck” eine hölzerne Jagdanlage zum Beschleichen des Wildes, die in den Jahren 1712 bis 1727 als steinerne Anlage mit Laufgräben, unterirdischen Gängen und Jagdschirmen ausgebaut wurde und in ihrem jetzigen Zustand als einzige mittelalterliche Jagdanlage in Europa existiert.

   
Sehenswertes:

Jagdanlage Rieseneck
Herzogstuhl