Gemeinde Milda
mit den Ortsteilen Dürrengleina, Großkröbitz, Kleinkröbitz, Rodias, Zimmritz

   
Bürgermeister: Herr Albert Helmut Weiler
   
Sprechzeit des Bürgermeisters: Dienstag 19.00 - 20.30 Uhr
in 07751 Milda Dorfstraße 60
   
Postanschrift der
Gemeinde:
Verwaltungsgemeinschaft "Südliches Saaletal"
Gemeinde Milda
07768 Kahla Bahnhofstraße 23
   
Gemeinderatsmitglieder: 8
   
Einwohner: 30.06.2014 30.06.2013 30.06.2012 30.06.2011 30.06.2010
Quelle:
Thüringer Landesamt für Statistik
768 766 780 791 809
   
Gemarkungsgröße: 2208 ha
   
Lage:

Milda liegt auf einem Plateau im westlichen Teil des Mittleren Saaletals, der höchste Punkt befindet sich 446,6 m üb. NN; dies ist gleichzeitig die höchste Erhebung des VG-Gebietes.

   
zur Geschichte:

Die Hauptgemeinde Milda wurde erstmalig 1070 als Inmelden erwähnt. Am 1. Mai 1992 wurde die Einheitsgemeinde Milda mit den Ortsteilen Dürrengleina, Groß- und Kleinkröbitz, Plinz, Rodias und Zimmritz gegründet. Dies war einer der ersten freiwilligen Gemeindezusammenschlüsse in Thüringen im Zuge der Gebietsreform.

   
Sehenswertes:

Besonders nennenswert ist die in Milda befindlich gut erhaltene Wehrkirche sowie die Galerie Bach in der Plinz.

   
Sonstiges:

Im Ort befindet sich eine Kindereinrichtung (gepr. Kneipp-Kindergarten), Grundschule, Freie Ganztagsschule.