Gemeinde Schöps
mit dem Ortsteil Jägersdorf

   
Bürgermeister: Herr Karsten Rücknagel
 
Sprechzeit des Bürgermeisters: Dienstag 17.30 - 18.30 Uhr
ungerade Kalenderwoche  - in Schöps (Bürgermeisterbüro)
gerade Kalenderwoche     - in Jägersdorf (Versammlungsraum alte Schule)
   
Postanschrift
der Gemeinde:
 
Verwaltungsgemeinschaft "Südliches Saaletal"
Gemeinde Schöps
07768 Kahla Bahnhofstraße 23
   
Gemeinderatsmitglieder: 6
   
Einwohner: 30.06.2014 30.06.2013 30.06.2012 30.06.2011 30.06.2010
Quell:
Thüringer Landesamt für Statistik
307 314 326 352 368
   
Gemarkungsgröße: 435 ha
   
Lage:

Die Gemeinde Schöps mit dem Ortsteil Jägersdorf liegt im Mittleren Saaletal, südöstlich der B 88.

   
zur Geschichte:

 Der Ortsteil Jägersdorf wird erstmals 1228 urkundlich erwähnt. Das damalige Vorwerk, bestehend aus einem Gutshof sowie Kapelle, gehörte zur Herrschaft der Lobdeburger. Im späten Mittelalter wurde die an der Saale erbaute Mühle zu einem bedeutenden Bestandteil der Gemeinde. Es war eine Doppelmühle, die zum Mahlen des Getreides sowie zum Schneiden von Holz genutzt werden konnte. Am Westufer der Saale entstand um 1350 das Dorf Schöps. Verbindungsmäßig gab es einen Fährkahn oder die Möglichkeit der Furtdurchquerung. In beiden Orten bildeten die Land- und Forstwirtschaft die Erwerbsgrundlage. Die industrielle Entwicklung um die Jahrhundertwende führte zur Umprofilierung der Mühle zur Stromerzeugung für das Kahlaer Porzellanwerk. In Jägersdorf waren auch eine Schule, eine Schmiede und ein Gasthaus entstanden.

   
Sonstiges:

Nach der Wende wurde das alte Saalewehr saniert und das kleine Kraftwerk mit 3 neuen Turbinen wieder an das Netz angeschlossen. In der ehemaligen Generatorenhalle nahm eine Zimmereiwerkstatt die Arbeit auf. Außerdem gibt es zwei Wiedereinrichter in der Landwirtschaft.