Kreissportbund-Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN

Saale-Holzland-Kreis | Kreissportbund

Pressemitteilung                                                                                                                                                                                                   Stadtradeln quadratisch CMYK 300dpi

Der Saale-Holzland-Kreis radelt erstmalig für die Förderung des Radverkehrs und ein gutes Klima!

Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN startet am 31. August

 

Eisenberg, 27.07. Seit 2008 treten Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker, Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Der Saale-Holzland-Kreis ist vom 31.08. bis 20.09.2021 mit von der Partie. In diesem Zeitraum können alle, die im Saale-Holzland-Kreis leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter stadtradeln.de/saale-holzland-kreis.

Schirmherr Andreas Heller: „Radfahren hält fit. Denn wer täglich mit dem Fahrrad ins Büro, in die Schule oder zum Einkaufen fährt, kann sich ein zusätzliches Fitnessprogramm sparen.“

Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am Fahrradfahren und tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Jeder kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad nutzen.

Beteiligung am neuen Radwegekonzept!
Während des Kampagnenzeitraums bietet der Saale-Holzland-Kreis allen Bürgerinnen und Bürgern die Meldeplattform RADar! an. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder über die STADTRADELN-App die Kommunalverwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen. Anregungen aus der Bevölkerung zur Verbesserung der Radwegesituation sollen in die bevorstehende Neufassung des Radwegekonzeptes des Landkreises einfließen. Entsprechende Hinweise können auch per E-Mail an den Kreissportbund weitergegeben werden.

Das Landratsamt und der Kreissportbund Saale-Holzland, welcher die Aktion organisatorisch leitet, hoffen auf eine rege Teilnahme beim STADTRADELN, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen und vor allem – gemeinsam in Bewegung zu sein! Ein Höhepunkt dabei ist die BARMER-RADWANDERUNG am 5. September, die von Jena aus

nach Schleifreisen zur Ziegenmühle führt.

Gibt es eine Überraschung? Natürlich. Der Kreissportbund prämiert unter anderem die fahrradaktivsten Vereine, Schulen, Kindergärten und Unternehmen!

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Kreissportbund Saale-Holzland e.V.

Jens Büchner

036691/42208

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

STADTRADELN ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis und wird von den Partnern Ortlieb, ABUS, Busch + Müller, Stevens Bikes, MYBIKE, Paul Lange & Co., WSM und Schwalbe sowie regional durch die Sparkasse Jena unterstützt.

Mehr Informationen unter

stadtradeln.de

facebook.com/stadtradeln

twitter.com/stadtradeln

instagram.com/stadtradeln

 

 

DAS STADTRADELN

Der internationale Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnis lädt alle Mitglieder der Kommunalparlamente ein, als Vorbild für den Klimaschutz in die Pedale zu treten und sich für eine verstärkte Radverkehrsförderung einzusetzen. Im Team mit Bürger*innen sollen sie möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Kommune sammeln. Die Kampagne will Bürger*innen für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen. Seit 2017 können auch Städte, Gemeinden und Landkreise außerhalb Deutschlands die Kampagne an 21 zusammenhängenden Tagen zwischen Mai und September durchführen. Es gibt Auszeichnungen und hochwertige Preise zu gewinnen – vor allem aber eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm. stadtradeln.de

 

Das Klima-Bündnis

Seit mehr als 25 Jahren setzen sich die Mitgliedskommunen des Klima-Bündnis mit ihren indigenen Partnern der Regenwälder für das Weltklima ein. Mit rund 1.700 Mitglieder in über 25 Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet, und das einzige, das konkrete Ziele setzt: Jede Klima-Bündnis-Kommune hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren. Da sich unser Lebensstil direkt auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Erde auswirkt, verbindet das Klima-Bündnis lokales Handeln mit globaler Verantwortung. klimabuendnis.org

Drucken

Gesundheitsamt des Saale-Holzland-Kreises erstellt Bescheinigungen für Genesene

Zusätzlich zu den geltenden Thüringer Regelungen ist am 9. Mai  eine neue Bundesverordnung in Kraft getreten, wonach für geimpfte und genesene Personen weitere Lockerungen bei den Corona-Schutzmaßnahmen greifen.

Als genesen gelten Personen, deren Corona-Erkrankung mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurückliegt.

Als Nachweis für Genesene ist der individuelle Quarantänebescheid bzw. der Laborbefundbericht über den positiven PCR-Test (ebenfalls mindestens 28 Tage und höchstens 6 Monate alt) ausreichend. Nicht ausreichend ist ein Nachweis eines Antikörpertests für Genesene.

Allerdings hat nicht jeder sein Laborergebnis schriftlich vorliegen, und den Quarantänebescheid mit allen persönlichen Daten vorzeigen möchten viele nicht. Deshalb erstellt das Gesundheitsamt des Saale-Holzland-Kreis für alle betroffenen Einwohner des Landkreises Bescheinigungen über eine bestätigte Corona-Infektion im geltenden Zeitraum. Die Bescheinigungen werden automatisch erstellt und versandt. Ein Antrag dafür oder eine Nachfrage im Amt ist nicht erforderlich.

Drucken

Corona-Unterstützungsangebote im Kulturbereich des Freistaates

Übersicht der Corona-Unterstützungsangebote im Kulturbereich des Freistaates,
Brief der Thüringer Staatssekretärin für Kultur


Brief der Thüringer Staatssekretärin für Kultur

Übersicht Förderprogramme Thüringens und des Bundes

Richtlinie des Freistaats Thüringen über die Gewährung einer Billigkeitsleistung für gemeinnützige Träger im Bereich der Kinos, Festivals, Soziokultur und freien Theaterzur Kompensation von Einnahmeausfällen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie 2020 (Sondervermögen)

Richtlinie des Freistaats Thüringen über die Gewährung einer Billigkeitsleistung für Theater, Orchester, Museen, die Klassik Stiftung Weimar, die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha, die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten sowie die Wartburg-Stiftung Eisenach zur Kompensation von Einnahmeausfällen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie 2020 (Sondervermögen)

Richtlinie des Freistaates Thüringen über die Gewährung von Soforthilfen als Billigkeitsleistungen für "Corona-Überbrückungshilfen für kleine und mittelständische Unternehmen"

Aktuelle Verordnung

Drucken

Bürger-Informationen der Verwaltungsgemeinschaft Südliches Saaletal

Achtung wichtige Mitteilung!

Schrittweise Öffnung für den Besucherverkehr.

Der persönliche Kontakt mit Mitarbeitern der Verwaltungsgemeinschaft ist nur während der genannten Öffnungszeiten oder nach vorheriger Terminvergabe möglich. Nutzen Sie den Kontakt zur Terminvergabe dazu mit unseren Mittarbeitern zu klären ob Ihr Anliegen per Telefon oder Mail erledigt werden kann.

  • Im gesamten Gebäude der Verwaltungsgemeinschaft besteht für Besucher Maskenpflicht.
  • Auf die allgemein geltenden Hygieneregeln wird insoweit verwiesen.

1. Bauamt, Kämmerei, Hauptamt

Für Besuche dieser Ämter sollten vorher Termin-Vereinbarungen getroffen werden (Telefon, E-Mail).
Öffnungszeiten

Ab dem 21.06.2021 wird die Verwaltungsgemeinschaft für den Besucherverkehr schrittweise geöffnet.
Öffnungszeiten:

 Dienstag:   9-00 - 12.00 und 13.00 - 15.00 Uhr
 Donnerstag:   9-00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr

Außerhalb der genannten Öffnungszeiten für den Besucherverkehr besteht die Möglichkeit der Terminvereinbarung mit unseren Mitarbeitern.

Der Zugang zu den genannten Ämtern erfolgt über den Haupteingang zur Verwaltungsgemeinschaft.

2. Bürgerbüro

Der Besuch des Bürgerbüros wird weiterhin nur nach Terminvereinbarung möglich sein.

Der Zugang zum Bürgerbüro erfolgt über den Haupteingang zur Verwaltungsgemeinschaft.

3. Kontakte

Für Terminvereinbarungen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne über die veröffentlichten Telefonnummern (www.vg-suedliches-saaletal.de oder Amtsblatt) zur Verfügung.
Nachfolgend möchten wir die wesentlichsten Rufnummern nennen:

Zentrale:......................(036424) -- 590
Bürgerbüro:................(036424) – 59153 oder 59154
Ordnungsamt:............(036424) – 59136
Kindertagesstätten:....(036424) – 59132 oder 59133
Bauamt........................(036424) – 59163
Standesamt:...............(036424) – 59138
Kämmerei:...................(036424) – 59140 oder 59141
Kasse:..........................(036424) – 59146
Steuern:......................(036424) – 59142

zentrale Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fax............................ (036424) – 59150

Voigt
Gemeinschaftsvorsitzende

Drucken

07768 Kahla
Bahnhofstraße 23
Tel.: 036424590
Fax: 03642459150

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Hinweis zu E-Mail-Adressen
Die genannten E-Mail-Adressen dienen nur für den Empfang einfacher Mitteilungen, Anfragen oder Hinweisen ohne Signatur und / oder Verschlüsselung. siehe auch Hinweise Datenschutz

Login